Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die von ihrer Firma gekündigt werden, ist Outplacement eine ungemein hilfreiche Unterstützung.
Sie fragen sich jetzt sicher: „Was ist Outplacement?“

Outplacement ist …

Outplacement ist Hilfe zur Selbsthilfe bei der Stellensuche und verbessert durch strukturiertes Vorgehen die Chancen, einen gleichwertigen oder besseren Job zu finden.

Leistungen von Outplacement

Wobei unterstützen wir Outplacement-Berater Sie bzw. was erarbeiten wir mit Ihnen:

  • Was sind Ihre persönlichen Karriereziele? Möchten Sie im selben Beruf bleiben oder möchten Sie wechseln?
  • Ist Selbstständigkeit bzw. Unternehmensgründung eine Option?
  • Was ist Ihr Wunscharbeitgeber?
  • Was sind Ihre Stärken, Kompetenzen, Fähigkeiten, Berufserfahrungen, etc.?
  • Erstellung eines Lebenslaufs und eines Motivationsschreibens
  • Wie bewerbe ich mich bei Personalberatern bzw. direkt bei Firmen?
  • Wie führe ich ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch?
  • Wie binde ich mein persönliches Netzwerk in meine Suche mit ein?
  • ….

Wie kommen Sie zu Outplacement

Das Outplacement kann Ihnen bei einer Arbeitgeberkündigung von Ihrer Firma als eine Art Abfertigung zugesprochen werden. Eine Beraterin oder ein Berater der externen Outplacement-Beratungsfirma unterstützt Sie dann bei Ihrer Stellensuche.

Was ist Ihr Vorteil von einem Outplacement:

  • Sie bekommen professionelle Unterstützung bei der Jobsuche.
  • Ihre Beraterin oder Ihr Berater steht Ihnen für alle Fragen zur Verfügung.
  • Die Gespräche mit Ihrem Berater helfen Ihnen, Ihre beruflichen Zielvorstellungen zu definieren und Ihre Stärken herauszuarbeiten.
  • Sie können mit Ihrem Berater auch über Ängste, Sorgen und Zweifel sprechen.
  • Ihre Stellensuche erfolgt nach einem bewährten strukturierten System, das gut auf Sie und Ihre persönliche Situation anpassbar ist.

Es macht also Sinn, sich bei einer Arbeitgeberkündigung bei Ihrem Chef nach der Möglichkeit eines Outplacements zu erkundigen.
Was hat die Firma von Ihrem Outplacement:

  • Sie können argumentieren, dass Sie einer einvernehmlichen Auflösung zustimmen und damit unangenehme und kostspielige gerichtliche Auseinandersetzungen von vorneherein ausschließen
  • Sie würden sich „im Guten“ trennen und nicht negativ über die Firma reden
  • Ihr Vorgesetzter muss dann weniger schlechtes Gewissen haben, Sie gekündigt zu haben (ja, auch Chefs haben ein Gewissen)
  • Die verbleibenden Kollegen sehen das positive Signal der Firma, dass man auch bei einer Kündigung wertschätzend behandelt wird

Outplacement ist Hilfe zur Selbsthilfe bei der Jobsuche!

Karin Leitmüller

Bewerbungsberaterin & Outplacement-Beraterin

Bei welcher Personengruppe macht Outplacement am meisten Sinn?

Ich denke, JEDER ist dankbar, wenn er Hilfe bei der Stellensuche bekommt. Aber für folgende Personengruppen ist es besonders schwer, wieder einen neuen gleichwertigen Job zu finden:

  • Personen, älter als 50+ sind
  • Langjährige Beschäftigte, die lange in derselben Firma gearbeitet haben
  • Hochbezahlte Mitarbeiter
  • Mitarbeiter in Top-Positionen

Zum Schluss noch eine Frage, die ich oft zu hören bekomme:
„Warum soll ich stattdessen nicht lieber das Geld nehmen?“
Naja, es gibt sicher Situationen, wo Geld momentan eine große Hilfe ist (glauben Sie mir, ich weiß das!) Aber Ihr Hauptfokus ist sicher, schnell wieder eine gute Arbeit zu finden, um auch in Zukunft Geld zu haben. Und eine Unterstützung dabei ist langfristig gesehen Gold wert!

Daher mein Tipp: Wenn Sie von Ihrem Arbeitgeber gekündigt werden und Sie das Gefühl haben, Ihr Chef hat Interesse an einer einvernehmlichen Kündigung oder einem reibungslosen Ablauf, dann schlagen Sie ihm doch von sich aus ein Outplacement vor!

Wenn Sie mehr über Outplacement wissen möchten, besuchen Sie doch die Homepage meines Kooperationspartners OTM Karriereberatung: www.lhhaustria.at

Karin Leitmüller

Karin Leitmüller

Bewerbungsberatung & Personalmanagement

Ich habe fast 15 Jahre Berufserfahrung im Rekruiting bei Personalsuche und Personalauswahl, davon über 10 Jahre Erfahrung als Führungskraft. Ursprünglich habe ich Sozialwirtschaft studiert, später Organisations- und Wirtschaftspsychologie. Jetzt unterstütze ich Arbeitsuchende und Veränderungswillige als Bewerbungsberaterin sowie Unternehmen als Personalmanagerin bei deren Personalthemen. Ich durfte auch selbst eigene Bewerbungserfahrungen sammeln, als ich mich als Mama mit Kind für Führungspositionen beworben habe.

Bewerbungsberatung

Holen Sie sich Gratis-Tipps für Ihre Bewerbung

Sie erhalten regelmäßige Tipps

- wie Sie Ihre Bewerbungsunterlagen professionell gestalten

- wie Sie öfter zu Vorstellungsgesprächen eingeladen werden

- Sie in Ihren Bewerbungsgesprächen Ihren potentiellen Arbeitgeber überzeugen

 

Als kleines Dankeschön erhalten Sie die 5 Goldenen Regeln für einen erfolgreichen Lebenslauf!

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!

fbq('track', 'ViewContent');